Donnerstag, 31. Dezember 2015

Einen guten Rutsch...

... wünsch ich euch. Feiert schön und lasst es euch gut gehen. Bis nächstes Jahr *wink*

P.S.: Drückt mir bitte die Daumen, dass ich die Nerven behalte und den heutigen Abend irgendwie überstehe. Das Schwiegergrauen kommt und bleibt bis morgen. Und glaubt mir, der Mann ist das Grässlichste, was ich jemals erlebt habe...

Montag, 28. Dezember 2015

Weihnachten is vorbei, nu gehts ans Eier suchen...

Nein, Brummi, ich mein nicht die Ostereier, das wäre dann doch arg früh. Und nein, Nono, auch die mein ich nicht *gg*. Ich meine Fischeier. Und wieder nein, Holger, auch keinen Kaviar. Grässliches Zeug. Ich hab vorgestern das Aquarium sauber gemacht, was meine süßen kleinen Panzerwelse immer dazu anregt, für Nachwuchs zu sorgen. Hab mir eine ziemlich geniale Konstruktion einfallen lassen, um die Eier vor dem gefressen werden zu retten und sie gleichzeitig so aufzubewahren, dass sie in der Strömung des Filters sind. So verpilzen sie nicht. Leider hab ich bisher erst 5 Eier gefunden und umgelagert. Nachher mach ich mich auf die Suche. Wenn sie groß sind, verkaufe ich sie. Hat bei den Garnelen auch super geklappt, an die sechzig bin ich los geworden in den letzten Monaten. Jetzt habe ich einen vernünftigen Bestand, und auch die dürfen sich gern weiter vermehren.

Und alles wieder auf Anfang...

...das hat ja schon mal nicht geklappt, mit dem privaten Blog. Also lass ich das jetzt erstmal so. Warum muss immer alles so kompliziert sein *grml*:

Sonntag, 27. Dezember 2015

Bauarbeiten beendet...

...nun müsste das hier nicht mehr öffentlich sein. Vielleicht kann ja mal jemand probieren, unangemeldet hier reinzukommen...

Achtung Baustelle...

Mir gefällt das nicht, den Bog so öffentlich zu führen, darum bau ich jetzt um. Ich hoffe, das funktioniert auch so wie ich mir das vorstelle, bin ja leicht PC-blond, wie Ihr wisst. Wäre schön, wenn die eine oder der andere kurz Meldung machen könnte, ob das klappt. So, wie ich das verstanden habe, müsst Ihr euch anmelden um lesen zu können - aber das musstet Ihr ja vorher auch, oder? Also, ich versuch das jetzt mal...

Samstag, 26. Dezember 2015

Die ersten beiden Kilos hab ich geschafft...

Ich schreib ja eher selten über Gewicht, einfach, weil ich mich maximal 3 Mal im Jahr wiege. Wirklich. Ich merke ja an meinen Hosen, ob ich ab- oder zugenommen hab. Aber vor zwei Wochen war es so weit, ich bin auf die Waage und hatte 3 Kilo weniger als ich dachte. Hab also beschlossen, zuzunehmen und zwar OHNE mehr Süßkram sondern mit weniger. Hat erstaunlicher Weise geklappt, als ich heute morgen gegen 11 Uhr aus dem Bett gekrochen bin  - Kind 3 und Freund waren bis 2:30 Uhr hier - zeigte die Waage exakt die 50 Kilo, die ich erwartet hab. *Mir selber auf die Schulter klopf*. Ich hab nämlich die Erfahrung gemacht, dass Abnehmen WOLLEN viel leichter  ist als zunehmen MÜSSEN. Als ich nämlich vor *überleg* etwa 12 Jahren rund 30% meines damaligen Gewichts abgenommen hab. Hat ein Jahr gedauert aber war wirklich nicht schwer.

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Gibt doch wirklich süße Männer...

...find ich. Da rief mich Kind 3 gestern Abend an, und anhand der Stimme konnte ich sie quasi durchs Telefon strahlen sehen. Nach den ersten Worten "Hallo Mama" beschlich mich ein seltsames Gefühl. Als ob nun käme "Du wirst Oma". Die nächsten Worte "Ich hab heute schon ein Weihnachtsgeschenk bekommen" machten es nicht besser, ganz im Gegenteil. Nach meiner vorsichtigen Nachfrage dann dies: "Mein Schatz hat mich angerufen und gesagt, dass er länger arbeiten muss. Ich war schon leicht angepis*t. Als ich nach Hause kam hab ich leises Miauen gehört". Ey, da hat der Schwiegersohn in spe einen 13 Wochen alten Kater besorgt, den sich das Kind schon so lange gewünscht hat. Mitsamt Fressnäpfen, einer Palette Futter, Katzenmilch, Spielzeug und Katzenklo und Streu. Ist das nicht süß? Ich war sehr gerührt, wie er das alles schon lange geplant und den Kater reserviert hat. Süß eben.

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Fröhliche Weihnachten!

Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest. Macht das Beste daraus, das Leben ist zu kurz um sich ständig aufzuregen, zu streiten und mit dem Schicksal zu hadern. Es kann jeden Tag vorbei sein...

Und weil ich zu dem ganzen Weihnachtsgedöns so gar keine Lust habe, hier was fürs Herz. Ich kriege jedes Mal Gänsehaut, wenn ich das sehe. Sosososo süß! - Bitte bis zu Ende gucken -


https://www.youtube.com/watch?v=cGGQSex1Q_s

Sonntag, 20. Dezember 2015

Aus aktuellem Anlass...

...wollte ich Euch nur sagen, dass der Läppi dabei ist, für immer sein Leben auszuhauchen. Ich hoffe, er macht noch ne Weile, aber es kann jeden Tag vorbei sein. Wenn Ihr also in Zukunft etwas länger nix von mir hört, dann liegt das daran.

Freitag, 18. Dezember 2015

Armes Deutschland. Oder, wie Gesetze verhindern, Gutes zu tun.

Es ist unfassbar, was für beknackte Regelungen es teilweise gibt. Noch bevor die ganze Flüchtlingsdiskussion losging hab ich ja im Kindergarten als Hauswirtschafterin aushilfsweise gearbeitet und war entsetzt, wie viele Lebensmittel dort einfach in den Müll wandern. Es ist so, dass das warme Mittagessen täglich frisch in der Zentralküche zubereitet wird. Natürlich keine Haute Cuisine, Kantinenessen eben. Manchmal Convenience, oft aber auch wirklich selbstgemacht. Ich denke da an rund ACHTZEHN wirklich gute, große Fischfilets, die ich wegschmeißen musste, zusammen mit etwa 5 Litern !!! Reis und jeder Menge Soße und Gemüse. Das ist nur ein Beispiel, jeden Tag wird Essen entsorgt, von dem viele Menschen satt werden könnten. Ich hab mich mit einem Erzieher darüber unterhalten, ob man das nicht an die Tafel spenden könnte. Nein, das ist verboten. Er hatte auch angefragt, ob man nicht wenigstens Obdachlose zum Essen einladen könnte. Nein, auch das darf man nicht. Und warum? Weil das Essen, das in großen Wärmebehältern geliefert wird, von der Küchenfrau in Schüsseln gefüllt wird, diese kommen in die einzelnen Gruppen auf den Tisch, daraus wird den Kindern das Essen auf die Teller getan. Es wird peinlich darauf geachtet, das nicht etwa ein Dreijähriger mit seinem Löffel, mit dem er schon gegessen hat, in die Schüsseln langt. Sollte das passieren, kommt der Inhalt der Schüssel natürlich sofort weg. Alles, was in den Schüsseln übrig bleibt, kommt zurück in die Küche, davon dürfen sich dann alle Mitarbeiter nehmen was sie wollen, auch mit nach Hause. Trotzdem bleibt - mal mehr, mal weniger - so viel für den Müll, dass im Schnitt um die zehn Erwachsene satt würden. Ich hatte wirklich Bilder von fast verhungerten Kindern in Afrika vor Augen, was wären die glücklich, wenn sie das essen könnten...

Dienstag, 1. Dezember 2015

Achtung jetzt wird's blutig...

... gestern früh hab ich beim Doc angerufen wegen der Blutuntersuchung. Puuuuh. Mir war echt mulmig, was da wohl bei rauskommt und mir fielen viele, viele Dinge ein, die ich unbedingt noch vorher erledigen musste. Nur, um das immer weiter hinaus zu zögern. Kurz bevor die Mittagspause machten hab ich's dann endlich geschafft. Wie gesagt, ich hab mit schlechten Leberwerten...Klammer auf, Frau brisy, wieviel trinken Sie denn so?... Klammer zu, angehender Diabetes, Eisenmangel und zu wenig Vitamin B12 und was weiß ich noch gerechnet. Und was kam? Nix. Alles in Ordnung. Top Werte. Ich war leicht fassungslos, und natürlich sehr, sehr erleichtert. Andererseits auch wieder nicht, denn nun weiß ich immer noch nicht, warum ich so furchtbar schlapp bin. Also, weiter dagegen ankämpfen brisy, nutzt ja nix. In drei Wochen sind Ferien. Vielleicht kann ich mich dann ein wenig erholen.

Sonntag, 29. November 2015

Kleine Gummis in vielen bunten Farben...

... liegen seit zwei Wochen in der Schule aufm Boden rum. Vielleicht auch schon länger, das weiß ich nicht, weil ich davor sechseinhalb Wochen im Kindergarten Vertretung gemacht hab. Küche, fünf Stunden täglich. Liest sich locker, ist es aber nicht. Erstmal läuft ununterbrochen der Geschirrspüler - den musste ich in Rekordzeit ein- und ausräumen, um die Geschirrmassen von 71 Kindern bewältigen zu können - dann die großen Behälter mit dem heißen Mittagessen, das ich auf die Gruppen verteilen musste, es war eine Luft wie in einer türkischen Sauna. Nix für brisys Mudder ihre Tochter, ich hab geschwitzt wie ein Igel. Aber ich schweife ab... Gummis, ja. Hab mich zuerst gefreut, weil ich diese kleinen Dinger immer für meine Armbanduhren brauche. Ich schaffe es nämlich - fragt mich nicht, wie - dass nach kurzer Zeit diese kleinen Schlaufen, wo man das Ende des Armbandes durchsteckt, dass das abreißt. Da tüdel ich dann ein Gummi drum. Die natürlich auch nicht lange halten. Darum brauch ich viele Gummis. Und die hab ich nun, in allen erdenklichen Farben, geschätzte 77 Stück. Ich kam dann auch nach kurzer Zeit darauf, was die Gören damit machen. Schießen. Kleine gefaltete Papierfetzen. Die liegen nämlich auch überall rum. Und nerven beim Putzen. Ich versteh nicht, dass die Lehrer das nicht unterbinden. Hätte es in unserer Schule nicht gegeben, damals. Wären wir nur einmal dabei erwischt worden, hätten wir die ganze Schule fegen müssen und ziemlich schnell gelernt, dass es besser ist, das Schießen bleiben zu lassen.

Samstag, 28. November 2015

Also, der Reihe nach...

...seit etwa 4 Wochen hab ich ein monströses Glied, und zwar das erste am rechten Zeigefinger. War zeitweise nahezu doppelt so dick wie sonst, dazu feuerrot und heiß. Ich also, schlau, wie ich ja manchmal bin, drei Tage konsequent Ibu eingeworfen, gekühlt, mit Schmerzsalbe eingeschmiert. Hat nicht viel geholfen. Dann wieder ohne Medikament versucht, dann wieder mit. Weh tut das natürlich auch, aber damit kann ich umgehen, gibt Schlimmeres. Vor einer Woche waren wir dann mit den Kindern 1 und 3 samt Freund essen - Memo an mich: Darüber auch noch schreiben - und ich zeig Denen so meinen Finger und dann gings los. Holla die Waldfee. "Oh Gott Mama, damit musst Du zum Arzt!" "Das hatte Frau XY auch und nun ist der Finger steif!" "Das sieht voll gefährlich aus!". Okeeeh dachte ich mir, sie haben ja Recht. Entgegen meiner Devise, das ist von allein gekommen, also geht das auch von allein wieder weg, bin ich dann Dienstag früh zum Arzt. Siehste, über den könnt ich nun auch wieder nen Roman schreiben, toller Mann! Statt aufwändiger und teurer Untersuchungen drückte er ganz gezielt mit seinen Fingern auf verschiedene Stellen, guckte mir dabei genau ins Gesicht wie ich reagiere und sagte dann, das wär Arthrose. Hatte ich mir auch schon gedacht. Nun hab ich Dicloirgendwastabletten die ich drei Mal täglich nehmen muss, nach einer Woche soll das spätestens weg sein meinte er. Wo ich schon mal da war hab ich auch gesagt, dass ich dauernd so müde und unglaublich schlapp und energielos bin. Er gab mir einen Termin zum Blut abnehmen, das war Donnerstag um neun Uhr. Wow! Eine von bisher zwei Blutabnehmerinnen, die ob meiner nahezu unsichtbaren Venen nicht gleich verzweifelt ist. Sie hat einfach gestochen und ich frag so, ob sie getroffen hat - hingucken tu ich da nicht so gern - ja, sagt sie, warum denn nicht? Fast alle anderen brauchten mehrere Versuche, die manchmal auch erfolglos endeten. Ich denke da noch mit Grauen an ein handtellergroßes Hämatom beim Blutspenden. Jedenfalls hätte ich tolle Venen meinte sie und sie würde nicht verstehen, wie man die nicht treffen könne. Montag soll ich anrufen wegen des Ergebnisses. Bestimmt erzählt er mir wieder was von schlechten Leberwerten - die leuchten immer gefährlich rot auf dem Monitor - und ob ich trinken würde. Jo, werd ich dann sagen, inclusive anstehender Feierlichkeiten komme ich so auf eine Flasche Wein. Pro Woche, wohlgemerkt. Ist nicht viel finde ich und bestimmt kein Alkoholismus. Ich tippe ja auf Eisenmangel und zu wenig Vitamin B12 wegen meines Semivegetariertums und zu hohe Zuckerwerte. Ich weiß, verdammt nochmal, dass ich zu viel Süßkram esse, aber ich kann es nicht lassen. Ey, wenn da Milka oder Mars rumliegt und ich darf da nicht ran, das ist doch Folter, oder?

Freitag, 27. November 2015

Ich komm zu nix hier...

... aber ich hab grad gesehen, dass mich jemand neues aboniert hat. Darüber freu ich mich *wink gen Lübeck*. Dauernd nehm ich mir vor, öfter zu bloggen, allein, es fehlt die Zeit. Nein, falsch, es hapert an meinem Zeitmanagement. Guck, nun ist es wieder fast halb zehn, und ich muss noch vieles erledigen, bevor ich um 12:45 zur Arbeit fahre. Unter anderem einen Artikel zum Thema ipad schreiben, dabei hab ich nur eine vage Vorstellung davon, was das überhaupt is.

Also, folgende Posts hab ich in der Warteschleife:

Das monströse Glied

Kleine Gummis in vielen bunten Farben

Heutzutage gibts nix mehr umsonst? Doch, Löcher. Drei sogar.

Armes Deutschland. Oder: Wie die Gesetze verhindern, Gutes zu tun.

Hihihi, ich weiß genau, was Ihr denkt. Ist aber falsch.

Sonntag, 11. Oktober 2015

Weiter gehts...

...der Vater hat neulich angerufen und sich furchtbar aufgeregt. Ich hab nämlich einen Kostenvoranschlag (76 Euro) hingeschickt per Post, weil dieser *Piiiieeeep* sich einfach nicht gemeldet hatte. Er würde nun auch einen Kostenvoranschlag machen lassen (ich muss nicht erwähnen, dass das Rad des Bengels gar nicht kaputt war…). Schatzi war am Telefon und die Ruhe selbst. Er meinte das könne er ruhig machen, dann käme halt noch Schmerzensgeld dazu. Kernaussage des Gesprächs war, dass man als Erwachsener IMMER Schuld ist, wenn man mit Kindern zusammenstößt. Er reitet immer noch darauf rum, dass ich seinen *Piiiieeeep*-Sohn als Idioten bezeichnet hätte. Hab ich auch. Wenn sich einer wie ein Idiot benimmt muss er sich nicht wundern, als solcher bezeichnet zu werden. Das ist menschlich, wenn man einfach so umgenietet wird. Hat auch Schatzi zu dem Vater gesagt. Der wurde im Verlauf des Gesprächs zusehends ruhiger und ich hab echt gedacht der zahlt nun einfach und gut is. Hat er aber bis heute nicht. Nun bin ich ein wenig ratlos. Hab schon überlegt Anzeige zu erstatten, aber davon komm ich auch nicht an mein Geld. Und eine Rechtsschutzversicherung hab ich nicht. Hat jemand von Euch eine Idee? Was würdet Ihr tun?

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Positives? Gibt es auch...

...sie ist weg. Für immer. 36 Jahre lang hat sie mich begleitet, nun hat sie sich endlich vom Acker gemacht. Im März war sie das letzte Mal hier. Traurig bin ich nicht, ganz im Gegenteil. Hat auch seine Vorteile, wenn frau alt wird. Also, Tante Rosa, das war's dann...

Freitag, 25. September 2015

Fortsetzung...

... zum Glück hatte ich noch ein altes Vorderrad, das zu meinem großen Erstaunen perfekt passte. Cool. So kann ich wenigstens wieder fahren. Fuß wird langsam besser, er wechselt nun seine Farbe von Blau zu einem schicken Grün. Zurück zu der Mutter am Telefon: Sie meinte jedenfalls, ich hätte auch noch "Spast" zu ihrem verlogenen Gör gesagt. Das hätten alle seine Freunde gehört. Jungs, toll abgesprochen, echt! Das ist nämlich ein Wort, dass ich in 52 Jahren noch niemals in den Mund genommen habe. Ich hab mich am Telefon furchtbar aufgeregt, also innerlich, hab echt gezittert vor Wut ob einer solchen Unverfrorenheit. Das Beste ist ja, dass sie sagt, ihr Sohn würde zugeben, auf der falschen Seite gefahren zu sein (wie gesagt, mit einem Affenzahn und ohne auf den Gegenverkehr zu achten). Nun frag ich euch: Wo ist dann bitte das Problem? Damit hat er Schuld, oder seh ich das falsch? Sie meinte dann, ich solle den Rest mit ihrem Mann besprechen und wünschte mir noch einen schönen Abend. Ich wollte noch sagen, dass ich den sicher haben werde, weil ich vor Schmerzen nicht laufen kann. Dazu kam ich aber nicht, sie hat einfach aufgelegt. Und nu? Glaubt man nicht, dass sich der Gatte bis dato gemeldet hätte... Hab schon überlegt, ob ich doch Anzeige erstatten soll. Körperverletzung, Sachbeschädigung, Verleumdung... da kommt ganz schön was zusammen. Aber eines hab ich gelernt: Nächstes Mal ruf ich die Polizei.

Mittwoch, 23. September 2015

Weil das nicht funktionierte...

...mit dem Schreiben eines neuen Posts, hab ich die letzten Neuigkeiten in meinem letzten Kommentar geschrieben... Aber nun geht's.

Wie gesagt, ich komm einfach nicht zur Ruhe, ständig passiert was Neues. Gestern schon wieder, da hat mich ein 11-jähriger Bengel mit dem Rad über'n Haufen gefahren. Musste ja irgendwann passieren, die fahren wie die Geisteskranken. Ein breiter Radweg, und die brauchen natürlich die ganze Breite für sich. Ich kenn das ja schon, ich fahr ja täglich dort. Gestern kam mir in einer Kurve ein Junge in so rasantem Tempo auf meiner Seite (also rechts) entgegen, dass ich in dem Moment, als ich ihn gesehen hab auch schon mitsamt Rad am Boden lag. Das Vorderrad hat jetzt ne schicke 8 modelliert. Ich hab gekocht vor Wut! In einem Ton, der bestimmt nicht freundlich war hab ich gesagt er soll hinmachen und Name und Adresse aufschreiben. Hat er gemacht. Im Nachhinein fiel mir ein, dass das ja nicht unbedingt stimmen muss, also bin ich ins Sekretariat und hab nachgefragt. An "meiner" Schule war er nicht, aber am benachbarten Gymnasium, hat die Sekretärin für mich rausgefunden. Ich hab also abends angerufen, da sagt mir die Mutter doch, sie würde das anders sehen. Ich wäre zu weit links (hahaha!) gefahren und ich wäre auch zu schnell gewesen. Sagt ihr Bengel. Ich, die sogar von Rentnern gern mal überholt wird! Ich fahre immer recht langsam, bin ja schließlich nicht auf der Flucht. Und dann soll ich ihren Goldjungen doch tatsächlich beleidigt haben. Das arme Kind, hoffentlich hat es jetzt nicht ein Trauma. Dass ich vielleicht ein "Idiot" gezischt habe kann durchaus sein, stimmt ja auch. Wer sich wie ein Idiot benimmt muss sich nicht wundern.

Fortsetzung folgt, hab keine Zeit mehr, muss in den Keller, Rad reparieren.

Sonntag, 20. September 2015

Ich bin umgezogen...

... und weil ich ja blond bin, dauert das etwas, bis ich das hier alles kapiere. Schaun mer mal... Wär schön, wenn ihr euch kurz hier melden könntet, damit ich weiß, ob wenigstens das klappt.