Samstag, 29. Juli 2017

Absolute Premiere!

Hallo Ihr Lieben, hier seht ihr das allererste (und bislang immer noch einzige) Foto, auf dem alle drei Tiere sind. Immer, wenn ich den Knipsapparat hole, ergreift mit schöner Regelmäßigkeit mindestens ein Tier die Flucht. In den meisten Fällen Topsy. Aber es ist mir gelungen... Ein schönes Wochenende wünsch ich euch *wink*


Freitag, 21. Juli 2017

Ich bin ein Held!

Hier ist mal wieder euer



 Ich hab eben was ganz Tolles gemacht, sagt die brisy. Ich bin nämlich auf der Laptoptastatur rumgetappst und schwupp, stand der Bildschirm auf dem Kopf. Das war echt lustig. Brisy hat versucht, so zu gugeln, wie man das wieder weg kriegt, aber das ging nicht. So über Kopf. Also hat sie Kind 1 angerufen und die hat gegugelt (ich weiß gar nicht, was das ist, aber das muss echt sowas wie eine Wunderwaffe für und gegen alles sein) und gesagt, brisy soll Strg. und Alt Gr und Pfeil nach oben gleichzeitig drücken. Hat sie gemacht und schwupps, war alles wieder richtig rum. Ich hatte gleichzeitig noch alles auf 175% hochgezoomt, aber das hat die brisy allein wieder hingekriegt. Also sind wir Beide Helden, oder?

Liebe Grüße an euch alle!

Montag, 10. Juli 2017

Recht haste, liebe m....

... nur leider ist Bessie sowas von unfotogen, dass es kein Foto gibt, das zeigt, wie süüüüüß (hier diverse Herzchen vorstellen) sie ist. Hier eines, auf dem sie Pfötchen gibt. Das ist soooo niedlich, sie macht den Kopf dann immer so schief...


Sonntag, 9. Juli 2017

Wo war ich?

Heute Morgen 1:30 Uhr, Frau brisy taperte mit zwei jungen und einem mittelalten Mann durch unseren wunderschönen Wald. Vollmondseidank konnten wir ein wenig etwas sehen und niemand ist zu Fall gekommen. Der blaulichtige Krankenwagen, den wir von zu Hause aus gesehen hatten, hatte den Ort des Geschehens schon wieder verlassen. In einem großen, leicht verräuchertem Zelt bewegten sich recht viele dem Teeniealter teils nicht, teils gerade eben entwachsene Gestalten teils mehr, teils weniger koordiniert. Die Musik schallte durch die ganze Stadtrandsiedlung. "Völlig losgelöst von der Erde" tanzte die olle brisy (seeehr koordiniert, da nur ein Glas Wein intus) ein Lied lang, dann kam neumodische Mucke, die ja mal so gar nicht ihr Geschmack ist. Nach ein wenig Smalltalk, Leute beobachten, herumliegende Gläser vom Weg kicken, die so grausig knackten, als ein Taxi drüberfuhr, ging es dann gegen 2:45 gen Heimat. Besagte Herren verschwanden noch für ne halbe Stunde im Nachbarhaus, uns brisy schnappte sich Bessie für noch mal kurz Pipi machen (also, der Hund...) und schlief dann seelig und süß...

Mittwoch, 28. Juni 2017

Viereinhalb Stunden...

... bin gestern und vorgestern damit beschäftigt gewesen, die Waschmaschine zu retten. Wie ich ja berichtet hatte, ist sie innerwärts voll mit Schaumstoffflocken unterschiedlichster Größe. Heißt, ich hock davor und dreh (am Rad) an der Trommel, dann kommen irgendwie immer mehr von ihnen zum Vorschein. Die fange ich dann in mühevoller Kleinarbeit mit einem Schaschlickspieß der am Ende einen gedrehten kleinen Griff hat (könnt ihr euch vorstellen wie ein Ei auf einem Löffel transportieren) und puhl sie raus. Heute dürften es nicht mehr allzu Viele sein, dann werde ich einen Probewaschgagn ohne Wäsche starten. Ich hab jetzt schon Angst... Die Hebeanlage hab ich gereinigt, puuuuuh, das hat gestunken wie in einer Kläranlage. Da war so richtig gammeliger Matsch unten drin. Ich wundere mich, dass die überhaupt noch gepumpt hat. Hätte mir auch mal jemand sagen können, dass man die mindestens 2 Mal im Jahr reinigen muss, ich wusste das nicht.

Ansonsten ist hier wieder mal Unwetterwarnung. Mindestens die fünfte in diesem Monat. Passiert ist nie was, ich bin gespannt, was heute so los ist.

Eine Woche Ferien sind vorbei, Schatzis Geburtstag inclusive 2-tägigem Fastschwiegerelternbesuch hab ich überstanden (nehmt einfach eure Vorstellung eines grausigen Besuchs mal 10, dann wisst ihr, was ich durchgemacht hab...), wobei nur er das Problem ist, sie ist einer der liebsten Menschen, die ich kenne... Selbst Bessie hat gelitten, sie wollte kaum was fressen und hatte richtiggehend Angst vor ihm...

Das wars in aller Kürze, ich wünsche euch einen schönen Tag *wink*

Mittwoch, 21. Juni 2017

Augen auf im Straßenverkehr...

...kann sich lohnen ;-) Da düs ich gestern nach der Arbeit mitm Radl nach Hause und finde eine Arbeitsjacke mitten auf dem Radweg. Hab sie aufgehoben und drin war nix weiter, außer einem Handy. Hab sie mitgenommen und Inet sei dank dauerte es nicht mal ne Minute, da hatte ich die Telefonnummer der Firma, es war nämlich ein Logo der Traditionsfirma draufgenäht, und der Name des Arbeiters war auch drauf. Ich also da angerufen, gefragt, ob Herr XY dort arbeitet, ich hätte nämlich seine Jacke gefunden. Jupp, der freundliche Chef hat sich bedankt und gesagt, er versucht Herrn XY zu erreichen und würde in 10 Minuten wieder anrufen. Hat er auch gemacht, begrüßte mich mit einem netten "Hi" und meinte, er hätte ihn nicht erreicht. Ob es okay für mich wäre, wenn er die Jacke abholt. Klar, hab ich gesagt. Dann klingelte besagtes Handy. Ich dran gegangen und gesagt, man solle sich nicht erschrecken dass ich dran bin, aber ich habe das Handy gefunden. Es war Herr XY, der erstmal wissen wollte, wo ich die Sachen gefunden hab. Hab gesagt, bei der Brücke über unseren reißenden Strom (die Hache) und bevor es jemand anderes findet und es ins Wasser schmeißt hab ich es eben lieber mitgenommen. Hab gesagt, dass sein Chef kommt um es abzuholen, da meinte er, ich solle ihm ausrichten, er sei beim Zahnarzt und deshalb nicht zu erreichen. Da fing ich an, das Ganze schon ein wenig witzig zu finden. Herr XY wollte dann noch meine Adresse haben und wissen, ob ich abends zu Hause sei. Ja, bin ich, hab ich gesagt. Kurz darauf kam Chef und hat sich herzlich bedankt und die Sachen mitgenommen. Abends kam dann Herr XY und hat mir eine kleine Dankeskarte in einem Umschlag gegeben, in dem 15 Euro waren. Sehr nett, fand ich. Schatzi meinte, der kommt bestimmt nicht und wenn, dann bringt er ne Tafel Schokolade. Höchstens. Ich wusste, dass das nicht so ist und das hat sich ja auch bestätigt. Wobei ich natürlich auch mit einer Tafel Schokolade zufrieden gewesen wäre. Es ging mir nicht darum, Geld zu bekommen, es ging mir darum, einem Menschen einen Gefallen zu tun und zu zeigen, dass es doch noch ehrliche Menschen gibt, denen ihre Mitmenschen nicht egal sind. Wir können die Welt nicht verbessern, aber wir können in unserem kleinen Lebenskreis dafür sorgen, das Gute zu zeigen.
Ich werde meinen Body gleich unter die Dusche bringen, das Geld zum Friseur tragen und frisch gestylt ne halbe Stunde arbeiten gehen und dann sind FERIEN! Ich kann es kaum glauben... Ach ja, natürlich rief gestern der Kindergarten an, ob die liebe brisy Vertretung machen kann ab heute. Ich hab zur Objektleiterin gesagt dass es mir leid tut, aber ich bin, nachdem ich krank geschrieben war, wieder zur Arbeit gegangen, obwohl es mir noch schlecht ging. Und es geht mir immer noch schlecht, ich kann einfach nicht. Das würde sie verstehen sagte sie, ich solle mir keinen Kopf machen. Nun tut die arme Frau mir leid, denn sie ist noch recht neu in der Firma und weiß nun nicht, wen sie schicken soll. Aber ich kann es nicht ändern. Ich würde auch viel lieber Vertretung machen, von mir aus auch 8 Stunden, wenn es mir dafür besser gehen würde.

Montag, 19. Juni 2017

Der Spruch des Tages...

...lief mir vorgestern über den Weg, als wir mit dem 1. Kind in der Innenstadt frühstücken waren:

Läuft bei mir. Zwar rückwärts und bergab, aber läuft.

Naja, ganz so schlimm ist es nicht, aber es könnte besser sein. Durch die verf***ten Schmerzen bin ich echt ausgebremst und krieg nicht allzuviel auf die Reihe. Dem entsprechend sieht die Bude aus wie ein Saustall. Kann ich momentan nicht ändern, ich tu, so viel ich kann, mehr geht einfach nicht. Dazu kommt diese besch***ene Hitze, die kann ich ja eh nicht gut vertragen. Aber irgendwie krieg ich den heutigen und den morgigen Arbeitstag noch rum, Mittwoch muss ich dann nur für ne halbe Stunde hin und den Müll einsammeln und dann sind FE_RI_EN! Werte Kindergartenkollegin, wagen Sie es ja nicht, krank zu werden, so dass ich einspringen muss. Überlegen Sie sich das sehr, sehr gut, sonst kriegen Sie es nämlich mit mir zu tun, aber sowas von!

Dann hab ich die Waschmaschine geschrottet. Ganze Arbeit geleistet, brisy, echt. Hab ein kleines Stuhlkissen gewaschen, dass in der Wama kaputt gegangen ist. Gefüllt mit Schaumstoffflocken. Die sind nun natürlich hinter die Trommel geraten und nix geht mehr. Hab schon angefangen, die, die ich kriegen kann rauszupuhlen. Diese komische Hebeanlage muss ich sauber machen, da werden die auch drin sein. Und das Flusensieb. Dabei ist das Problem, dass das beim letzten Öffnen ein wenig kaputt gegangen ist und ich fürchte, wenn ich es öffne, gibt es ganz den Geist auf. Zum Glück kann ich erstmal bei der lieben, verrückten, alten Nachbarin aus dem Nebenhaus waschen. Wenigstens was.

Positives? Klar, zwei meiner geliebten Orchideen kriegen Blüten. Darüber freue ich mich sehr. Und der süßeste Hund von allen macht mir jeden Tag so viel Freude. Ich danke wem auch immer, dass dieses goldige Wesen zu uns gefunden hat. Ich muss wirklich mal eine Fotosession abhalten. Denn auf allen Fotos, die ich habe, sieht sie suboptimal aus. Irgendwie... Ein kleines Video hab ich auch, da muss ich aber erst Schatzi bitten, dass er das so speichert, dass ich das auch wieder finde und Euch zeigen kann. Mach ich bald ;-)